WIR SIND FÜR SIE DA.
MODERNE KLIMATECHNIK VOM FACHMANN
 


UNSERE KLIMA­TECHNIK


Wenn Sie es bis hierhin geschafft haben, sind Sie schon weit gekommen.

Gleichzeitig heißt das für uns, dass Sie Bedarf an einer Klimaanlage haben und sich

wahrscheinlich noch nicht schlüssig sind was am besten zu Ihnen passt.





Beim Verdunsten der Feuchtigkeit wird
Wärmeenergie entzogen
.


Schon die alten Ägypter wussten sich zu helfen und arbeiteten mit einer Verdunstungskühlung für Ihre Getränke. Sie umwickelten Ihre Karaffen mit nassen Tüchern. Beim Verdunsten der Feuchtigkeit wurde Wärmeenergie dem Getränk entzogen. Das ist ein ganz natürlicher Effekt der auch in der Biologie bei uns Menschen wiederzufinden ist.

Denn wir schwitzen um uns zu enthitzen. Sobald unsern Körper Leistung abverlangt wird, scheidet unser Körper über die Haut Wasser aus. Das dann im besten Fall verdunstet und Wärme mitnimmt. Also gilt je mehr Fläche umso mehr Wasser verdunstet umso mehr wird der Körper enthitzt. An dieser Stelle ziehe ich eine Parallele zum Hund der im Gegensatz zu uns Menschen nicht den ganzen Körper zum Enthitzen zur Verfügung hat sondern nur die Zunge.






Oft ist die Luftfeuchtigkeit wichtiger als die Temperatur.


Nungut, dies Funktioniert nur so gut wie die Umgebungsfeuchtigkeit es zulässt. Sollte nämlich die Luft um unsern Körper bereits mit Feuchtigkeit gesättigt sein, kann die keine weitere Feuchtigkeit mehr aufnehmen. Der Enthitzungsprozess kommt zum Stillstand und der Körper heizt sich auf.

Saunagänger kennen diesen Prozess durch den Aufguß. Die trockene Wärme ist noch gut zu ertragen. Sobald der Aufguss die Luftfeuchtigkeit erhöht wird es schwierig sich zu enthitzen.


Wie Sie sehen ist in manchen Fällen die Luftfeuchtigkeit mitunter wichtiger als die Temperatur. Nungut wir werden an der richtigen Stelle auf diesen Punkt noch einmal zurück kommen. Stellen Sie sich nun eine von Feuchtigkeit gesättigten Luftzustand vor. Stellen Sie sich nun eine von Feuchtigkeit gesättigten Luftzustand vor.

Regen im Hochsommer etc. Nun gilt es diesen Luftzustand von ca. 90% Luftfeuchtigkeit auf 45-50% Luftfeuchtigkeit zu bringen. Wie funktioniert sowas? Das hat wahrscheinlich jeder von uns schon gesehen. Sie nehmen sich ein Getränk aus dem Kühlschrank und setzen es dem o.g. Luftzustand aus. Nach kurzer Zeit beschlägt die Aussenseite vom Getränkebehälter.


Die Luft kann an dieser Fläche die Feuchtigkeit für diesen Luftzustand nicht mehr halten und Kondensiert an der Getränkebehälter Aussenseite. Feuchtigkeit und Temperatur stehen im Verhältnis. Man spricht deßhalb auch oft über relative Feuchtigkeit oder Absolute Feuchtigkeit. Dafür gibt es Diagramme wann welcher Luftzustand mit welcher Menge Wasser diese nicht mehr halten kann. Wir sparen es uns hier an dieser Stelle weiter darauf einzugehen und würden Ihnen bei weiteren Interesse an diesen Themengebiet die gewünschten Informationen raussuchen.






"Man kann Energie nicht vernichten, man kann 

Energie nur Umwandeln."


Zurück zu unseren Klimagerät das ganz nach Ihren Wünschen nun Ihren Luftzustand Konditionieren soll. D.h. es soll Einfluss nehmen auf die Lufttemperatur und die Luft auf ein angemessenes Maß entfeuchten.

Nun gut wie dieser technische Prozess funktioniert, werden wir an einer anderen Stelle gerne noch erklären. Als erstes möchten wir jedoch Bezug nehmen auf ein Physikalisches Gesetz. "Man kann Energie nicht vernichten, man kann Energie nur Umwandeln". Was möchte ich Ihnen damit sagen?

Dafür müssen Sie sich vorstellen Sie haben einen Raum mit 30°C Temperatur. Am besten Ihr Schlafzimmer oder Ihre Wohnung an einen schönen Sommertag. Ihre Räume haben Sich aufgeheizt. Physikalisch wurde Ihren Räumen Wärmeenergie zugefügt.


Durch Sonne, Heizung oder Maschinen (Computer, Server, Monitore etc.). Diese Zugefügte Energie kann nicht vernichtet werden. D.h wenn diese "nicht gewünschte Wärmeenergie " den Räumen wieder entzogen werden soll, müssen wir diese Energie umwandeln und Abtransportieren.






Eine Splitanlage gibt die entzogene Wärme­energie 

über seinen Aussen­kondensator ab.


Wie gesagt wir können Energie nicht vernichten, sondern nur Umwandeln. Wie macht das ein Klimagerät? Die aufgeheizte Luft wird durch ein kühles Register enthitzt. Dabei wird der Raumluft an den Lamellen, da diese sehr kühl sind und die Luft dort kondensieren kann, die Feuchtigkeit entzogen. Was nun mit dem kondensierten Wasser passiert möchte ich im Nachgang über die verschiedenen Bauarten erklären.


Zuerst möchte ich noch Bezug nehmen, über die Wärmeenergie die aufgenommen wird. Im Anfang erklärte ich wie die alten Ägypter sich die Verdunstung zu Nutze machten.

Der Unterschied ist hier jedoch, das das Prinzip der Verdunstung beim Klimagerät im geschlossenen System erfolgt und dem Endsprechend einen Reversiblen Prozess darstellt.

Die Ägypter mussten die Tücher immer wieder befeuchten um den Effekt zu nutzen. Dieser war natürlich nicht so effektiv. Weiterhin wurde dadurch auch der Luftzustand bzw. die Luftfeuchtigkeit verändert bzw erhöht. Eine Splitanlage gibt die entzogene Wärmeenergie über seinen Aussenkondensator ab.


Eine Mobiles Klimagerät gibt die Wärmeenergie über einen Abluftschlauch oder einen Aussenkondensator ab. Halten Sie sich vor Augen das man Energie nicht vernichten kann und kaufen Sie keine Spotkühler die keinen Bezug nach aussen haben um die Energie abzutransportieren.




 
 
E-Mail
Anruf
Karte